Jugendmedientage Ich bin beeindruckt. Die Jugendlichen am Eingang haben STR-Flughafen-Aufkleber auf ihren Rucksäcken, im Foyer stehen lauter Apfelrechner und die Begrüßung wird nicht auf eine sondern gleich auf drei Projektionswände gebeamt. Willkommen, wo das Geld zu Hause ist, bei den Jugendmedientage der Jugendpresse in der Hochschule der Medien in Stuttgart. […]

JMT JugendMedienTage


Nachdem mir die leckeren Bilder von den Keksen auf Petra Holzapfels Blog nicht mehr aus dem Kopf gehen wollten, musste ich sie unbedingt mal selbst backen. Also erstmal alles vorbereitet

Welt Frieden Kekse


„Das viele Lesen nimmt dem Geiste alle Elasticität; wie ein fortdauernd drückendes Gewicht sie einer Springfeder nimmt. Dies ist der Grund, warum die Gelehrsamkeit die meisten Menschen noch geistloser und einfältiger macht, als sie schon von Natur sind. Lesen ist ein bloßes Surrogat des eigenen Denkens. Man läßt dabei seine […]

Über das Lesen – Schopenhauers Surrogate



Im Hof unten, bei den Mülltonnen, sitzt immer der Gerhard. Jeden Tag hockt er dort. Stundenlang. Den Ameisen schaut er zu. Die Ameisen kommen aus einem Riss in der Hausmauer. In Dreierreihen wandern sie die Mauer hinunter, über den Betonboden und dann die Mülltonnen hinauf. Wenn sie aus den Mülltonnen […]

Ameisen


Was ist eigentlich ein Barcamp? – Zunächst einmal die Ansammlung von interessanten Menschen, die ihre großen und kleinen Verrücktheiten miteinander teilen: Die Chemikerin, die erklärt, was Tomaten mit Produktivität zu tun haben. Der Unternehmensberater, der seine Methode der Selbstorganisation: Getting Things Done weitergibt. Die Hacker vom Stuttgarter Nerdbahnhof, die in ihrem shackspace eine Waschmaschinenpumpe zum […]

Bericht vom Barcamp 3 Stuttgart


Runterschreiben und raushauen – Die Länge und der Stil ist egal. Gleich mal umsetzen: Los geht’s mit gewöhnlichen Worten um ungewöhnliche Dinge zu sagen. Verzicht auf Adjektive. zackzack. Jetzt noch eine Runde Distanz zum Text …. Das haut rein! Anschließend das Synonymlexikon von Herrn Textor drüberlaufen lassen. Alles gesagt in […]

Besser schreiben – das haut rein



Vorbereitung Das Fleisch waschen und trocken tupfen (auf keinen Fall vor dem braten salzen!). Evtl. 1-2 Tage vorher mit den Kräutern in Rotwein marinieren.

Rinderschmorbraten