Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Gedanken zu “Elektrischer Schreibtisch: Steelforce Pro 670 SLS – actiforce

  • Roman

    Hi Jörg,

    danke dir sehr für den kleinen Videobericht. Bin gerade auch am Überlegen mir eben jenes Modell zu kaufen. Macht einen sehr guten Eindruck und würde ihn dann wohl mit dem Memory-Schalter kaufen, aber dieser ließe sich wohl auch später nachrüsten.

    Bist du denn immer noch mit dem Gestell zufrieden? Wie ist die Stabilität? Sah mal stabil aus, als du dich hast hochfahren lassen. 🙂

    Viele Grüße

  • Joerg Lohrer Autor des Beitrags

    Hi Roman,
    ich bin damit sehr zufrieden. Mittlerweile habe ich einen Timer und wechsle alle 20 Minuten zwischen Sitzen und Stehen. Seither keine schmerzhaften Verspannungen mehr!
    Mit dem Memory-Schalter ist das so eine Sache. Ich dachte, ich bräuchte den Komfort. Aber 1. dauert das Verstellen nur ein paar Sekunden, 2. sorgt das stufenlose Justieren für mehr Abwechslung als fixierte Höhen, die angesteuert werden und vor allem 3. ist es gefährlich, wenn sich der Tisch unbeaufsichtig verstellt, denn die Motoren haben große Kraft und kennen keinen Widerstand.

  • Roman

    Hi Jörg,

    ich hatte mir kurz danach das Gestell gekauft und mit einer 200x80cm Massiv-Holzplatte von Obi kombiniert. War ein guter Kauf, hab das Gespann seitdem täglich in Benutzung.

    Ich hab den Memory-Schalter dazu gekauft und finde den schon sinnvoll. Hab drei Einstellungen drin: Sitzend, stehend mit Schuhen und stehend barfuß. 😉

    Der Memory-Schalter ist insofern auch sicher, dass die Bewegung stoppt sobald man vom Programmknopf geht. Sprich man muss auf dem Memory-Knopf bleiben bis die gespeicherte Höhe erreicht wurde. Stört mich etwas, weil nicht schön automatisch, aber sicherer.

    Die ersten paar Monate hat die Elektronik etwas gezickt: Es hieß immer wieder Error 60, dass ein Widerstand festgestellt wurde obwohl da keiner war und die Bewegung wurde abgebrochen. Dann musste man vom Schalter gehen und wieder drauf um weiter zu kommen. Mittlerweile scheint das Problem aber nicht mehr aufzutreten.

    Ich benutz keinen Timer, sondern steh immer mal wieder nach Gefühl auf wenn ich mich unwohl fühle im Sitzen. Schätze dass ich damit bei ca. einem 8 Stunden Tag vor dem Bildschirm 1 Stunde im Stehen verbringe. Vielleicht überleg ich mir das aber nochmal mit dem Timer.

    Wollt dir (und eventuell anderen Interessierten) nur nochmal Rückmeldung geben, dass ich auch zufrieden bin mit dem Tisch. Danke dir Jörg.

    Viele Grüße
    Roman